schneider rosa 6380 Q 1

„Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben.“
(Ghanaisches Sprichwort)
„Reisen veredelt den Geist und räumt mit allen unseren Vorurteilen auf.‘‘
(Oscar Wilde)
„Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.“
(Antoine de Saint-Exupéry)
„Wenn man den Weg verliert, lernt man ihn kennen.“
(Sprichwort der Tuareg)
„Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen.“
(Sokrates)
„Schnelles Laufen ist keine Garantie das Ziel zu erreichen.“
(Sprichwort der Shona, Simbabwe)
„Es ist besser, mit drei Sprüngen zum Ziel zu kommen, als sich mit einem das Bein zu brechen.“
(Sprichwort der Malinke, Guinea)
„Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln.“
(Aus China)
„Zwar hat der Mensch zwei Beine, doch kann er nur einen Weg gehen.“
(Sprichwort der Fulbe, Westafrika)
„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“
(Franz Kafka)
„Ein Boot kommt nicht voran, wenn jeder auf seine Art rudert.“
(Sprichwort auf Swahili)
„Die längste Reise ist die Reise nach innen.“
(Dag Hammarskjöld)
„Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.“
(Sprichwort der Ovambo, Namibia)
„Wer langsam geht, kommt weit.“
(Sprichwort der Luhya, Kenia)
„Das Leben ist wie Radfahren. Um das Gleichgewicht zu halten, muss man in Bewegung bleiben.“
(Albert Einstein)
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
(Francis Picabia)
„Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.“
(Werner Finck)
„Lernen ist eine ständige Bewegung; es beruht nicht auf Wissen.“
(Jiddu Krishnamurti)
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.‘‘
(Johann Wolfgang von Goethe)